Programm 2021

Dieses Konzert entfällt ersatzlos.

06. Juni 2021 | Sonntag | 18.00 Uhr

St. Pankratius | Buldern

Benedikt Bonelli | Kempten/Allgäu

 

Benedikt Bonelli, 1971 in Coesfeld / Westfalen geboren, studierte Orgel an den Musikhochschulen in Wien und Salzburg bei Peter Planyavsky und Heribert Metzger. Abschluss mit Auszeichnung. Meisterkurse u.a. bei Harald Vogel, Fernando Tagliavini, Petr Eben, Guy Bovet und Michael Radulescu. Er war mehrfacher Stipendiat des Landes Nordrhein-Westfalen für die Internationale Orgelakademie in Altenberg.

Darüber hinaus studierte er Katholische Kirchenmusik. Zu seinen prägenden Lehrern zählen Erwin Ortner, Johannes Prinz und Albert Anglberger (Dirigieren), Wolfgang Sauseng (Komposition) und Josef Kohlhäufll (Gregorianik). Studien in Cembalo bei Christian Rieger und Liselotte Brändle.

Nach kirchenmusikalischen Stationen als Kapellmeister der Wiener Karlskirche und Kirchenmusiker in Sendenhorst (Westfalen), ist Bonelli seit 2009 Chordirektor und Organist an St. Lorenz. Dort pflegt er, eingebettet in die große kirchenmusikalische Tradition des ehemaligen Fürststiftes Kempten, ein breites kirchenmusikalisches Repertoire in Liturgie und Konzert. Bonelli ist wesentlich mitverantwortlich für die derzeitige Neukonzeption der Orgeltrias der Basilika St. Lorenz.

Als Organist interpretiert er in Konzerten im gesamten deutschen Sprachraum bedeutende Werke der Orgelliteratur. So war Bonelli u.a. Gast an den Domkirchen zu Wien und Erfurt. Produktionen für den WDR, ORF, Radio Stephansdom und BR. Einen weiteren künstlerischen Schwerpunkt bilden Konzerte mit dem Cembalo.

Im Jahr 2018 erschien die von der Presse hochgelobte CD Echoklänge mit Orgelmusik zu Bach und Händel bei dem Label Ambiente, eingespielt an der historischen Hindelang-Orgel (1921) in Oberstaufen.

 

 

 



Anfahrt

Inhalte von Google Maps werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf die Cookie-Richtlinie (Funktionell), um den Cookie-Richtlinien von Google Maps zuzustimmen und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in der Google Maps Datenschutzerklärung.